Scuvol Blog

Leben und Arbeiten in der Türkei

Silvester in Istanbul

Ich habe bislang erst zwei mal Silvester in Istanbul verbracht. Wenn sich die Gelegenheit ergeben hat, war ich um diese Zeit immer in Deutschland. Wie und wo feiert man Silvester in dieser Metropole. Ich bin mit Freunden auch immer dieser Frage auf den Grund gegangen, wenn es soweit war.
Taksim

Das ist natürlich ein Klassiker wie das Brandenburger Tor, die Champs-Élysées oder der Trafalgar Square in London. Hier versammeln sich die meisten Menschen und verbringen die letzten Minuten des Jahres. Der Platz, die abgehende Istiklal Caddesi und das Nachtleben drum herum lockt jede Menge Menschen an. Ich persönlich ziehe es vor nicht in einer Menschenmenge zu baden, vor allem wenn man nicht weiss wer diese Menschen sind und woher sie kommen. Auch wenn das Polizeiaufgebot recht hoch ist, kommt es immer wieder zu Übergriffen und Nötigungen aller Art. Weder Freunde von mir noch ich haben dort jemals gefeiert.

Restaurants, Nachtclubs und Partys

Restaurants bieten meistens ein besonderes Silvestermenü an, lokale alkoholische Getränke sind oft ohne Limit inklusive. Sehr frühes buchen kann ich empfehlen, da die Plätze schnell voll werden. Das Problem ist, dass das Angebot sich vom üblichen Menü nur unwesentlich unterscheidet und nicht wirklich etwas besonders angeboten wird. Meistens vervielfachen sich die Preise (ca. 3-5 fache) und die Qualität jedoch lässt zu wünschen übrig. Das Personal und die Küche sind überfordert, im Restaurant kann es hektisch zugehen und die Stimmung kann schnell kippen. Wenn man sich dafür entscheidet, dann empfehle ich ein hochwertiges Restaurant, am besten in einem Fünf-Sterne Hotel.

Nachtclubs bieten ebenso besondere Programme mit Livemusik, DJs und freien Getränken an. Man sollte frühzeitig da sein, ansonsten feiert man um Mitternacht in der Schlange auf der Straße. Partys und Konzerte werden natürlich auch organisiert. Für jeden Geschmack ist etwas zu finden. Meine Empfehlung hier, mit 8-10 Leuten eine Loge mieten, Getränke bringt der Kellner, man muss nicht Schlange stehen oder lange auf Bestellungen warten. Es gibt auch kein Gedränge und man kann ausgiebig tanzen.

Zu Hause

Auf diese Art wird am meisten gefeiert, entweder bei der Familie oder mit Freunden. Es wird gekocht, gegessen und man amüsiert sich. Ähnlich wie in Deutschland geht man auch erst nach Mitternacht aus oder feiert daheim durch, spielt Spiele usw.

Am Bosporus an der ersten Brücke ( Bo─čaziçi köprüsü )

Am Bosporus findet jedes Jahr ein Feuerwerk statt. Tausende Menschen versammeln sich um das Spektakel zu erleben. Ich habe es bislang nicht erlebt. Ansonsten gilt auch hier das Gleiche wie in Taksim.

Während man sich im Abendland zu Weihnachten beschenkt, wird ähnliches zum Neujahreswechsel zelebriert. Die Einheimischen kaufen sich Geschenke, zu Hause ist es weihnachtlich dekoriert und die „Bescherung“ findet kurz nach Mitternacht statt. Die Farbe von Silvester ist rot (dem Weihnachtsmann entnommen denke ich), die Schaufenster und Läden sind entsprechend dekoriert, Produkte in roten Tönen werden angeboten und sind auch gut nachgefragt.

Ich hoffe, diese Ansätze helfen Euch weiter bei Eurer Entscheidung wie Ihr Silvester verbringen wollt. Wenn ihr mich fragt, ich ziehe es vor mit Freunden daheim zu feiern. Ausgehen, essen und Party machen kann man auch an einem anderen Abend. Falls jemand in Istanbul Silvester mal verbracht hat,
er oder sie ihre/seine Erlebnisse hier gerne unter den Kommentaren mitteilen. Ich freue mich auf Eure Geschichten.




blog comments powered by Disqus
Scuvol Blog
© 2010-2014 Volkan Çallar Kontakt